Eiweißdiät Plan

Eine Eiweißdiät wird häufig auch als Low-Carb-Diät bezeichnet. Die Bezeichnung Low Carb kommt aus dem Englischen und bedeutet soviel wie „kohlenhydratarm“. Bei einer Low-Carb-Diät wird der Verzehr kohlenhydratreicher Lebensmittel deutlich reduziert. Die Mahlzeiten bestehen zum Großteil aus eiweißreichen Lebensmitteln und Gemüse.
Nach einer kohlenhydratarmen Mahlzeit steigt der Blutzuckerspiegel langsamer.
Eine hohe Ausschüttung des körpereigenen Hormons Insulin und Heißhungeranfälle können so vermieden werden. Insulin sorgt für den Transport von Zucker in die Körperzellen, gleichzeitig blockiert es jedoch auch die Fettverbrennung. Eine eiweißreiche und kohlenhydratarme Kost dagegen verhindert, dass wertvolle Muskelmasse verloren geht und der Blutzuckerspiegel zu stark schwankt.
Verschiedene Studien, wie z.B. die Diogenes Studie, an der 8 europäische Forschungszentren teilnahmen, konnten eine gute Eignung des Low-Carb-Konzeptes zur Gewichtsverringerung feststellen.

Und so geht's!

Und so geht‘s: Wer effektiv und dauerhaft abnehmen will, sollte deutlich weniger kohlenhydratreiche Lebensmittel, wie z.B. Brot, Nudeln, Kartoffeln und Zucker verwenden. Stattdessen sollten vermehrt eiweißreiche Lebensmittel, wie Fleisch, Fisch, Ei und ungesüßte Milchprodukte sowie frisches Gemüse auf dem Speiseplan stehen.

Die leckeren Eiweißshakes von Hansepharm können Sie durch die 3 Phasen Ihrer individuellen Diät begleiten, ohne dass Sie dabei vollkommen auf den Genuss regulärer Mahlzeiten verzichten müssen.

Ihr Eiweißdiät-Plan in 3 Schritten

Und nach der Diät?

Das Low-Carb Prinzip sollten Sie auch nach Ihrer Diät weiter berücksichtigen. Das heißt, vor allem sparsam sein bei kohlenhydratreichen Lebensmitteln. Natürlich müssen Sie nicht Ihr Leben lang komplett auf Brot oder Nudeln verzichten. Hier ist ein gesundes Maß gefragt, genauso wie bei der täglichen Gesamtenergieaufnahme. Kochideen finden Sie via Google oder auch bei unseren Eiweißdiät-Rezepten.